Tiergestützte Fördermaßnahmen für Menschen mit körperlichen, kognitiven oder emotionalen Beeinträchtigungen

Tiergestützte Fördermaßnahmen

Die tiergestützte Arbeit ist für Menschen mit Beeinträchtigung eine wertvolle Methode, um die Sinne anzuregen, neue Erfahrungen zu sammeln und Abwechslung zu bieten, im oft „eintönigen Einrichtungs-Alltag“. Die Lebensfreude kann durch die unbedingte Akzeptanz der Tiere gesteigert werden und durch das vorurteilsfreie Verhalten der Tiere, sowie der Wärme und Ruhe die ausgestrahlt wird, haben Menschen die Möglichkeit, Vertrauen aufzubauen und eine Beziehung herzustellen. Diese Beziehung zwischen Klient und Tier kann auf die Beziehung zwischen Klient und Pädagoge übertragen werden, was eine wertvolle Grundlage für weitere Behandlungen ist.

Der generell schnelle Fortschritt im Umgang mit Tieren kann das Selbstwertgefühl steigern, Tiere wirken sehr motivierend und die Motorik und auch Feinmotorik kann somit gut geübt werden. Zudem ist die Erfahrung der Sinne unter anderem für Menschen mit Sinneseinschränkungen eine Möglichkeit mehrdimensionale Erlebnisse zu erfahren.

Eine Besonderheit bei diesem Angebot ist, dass ein Förderplan mit einem individuell festgelegten Ziel erstellt wird. Dieses Ziel wird dann über mehrere Sitzungen verfolgt.

 

Preise pro Einheit

Einzelmaßnahme: 49,- Euro pro Einheit (45 Minuten)

Maßnahme in Kleingruppen (3-4  Pers.):  49,- + 15 Euro je Klient (45 Minuten)

--- AKTUELLES ---

Ferienbetreuung

Alpakawanderung

Naturpädagogischer Kindergarten

    ---- ab April 2020 ----

Veranstaltungsraum

    ---- ab April 2020 ----